>Einführung
>Lehrsystem
>Methoden
>Eigenschaften
>Kursangebote
>Kursleitung
>Impressionen
>Impressum









Hermann Bienentreu
Bahnhofstrasse 32
53332 Bornheim

T: 02227-9370371
M: 0176-64211385



info[at]qi-qigong.de
 




QIGONG YANGSHENG


Qigong ist ein Bestandteil der Chinesischen Medizin, mit vielen Übungsmethoden die sich mit der Lebenskraft beschäftigen. Das Wort Qigong setzt sich zusammen aus den Begriffen „Qi„ (Lebenskraft) und „gong„ (beharrliches Üben). Die Übungen umfassen Körperhaltungen, Bewegungen, Atemübungen und geistige Übungen.

Mit Qigong-Übungen können körperliche, seelische und geistige Funktionen reguliert und gestärkt werden. Durch die Möglichkeit die Übungen gemäß den individuellen Bedingungen anzupassen und auszuwählen, können Qigong-Übungen unabhängig vom Alter und weitgehend unabhängig vom Gesundheitszustand von jedem erlernt und geübt werden.

Diese Übungen werden seit ca. 4000 Jahren praktiziert - so entstanden verschiedenen Schulen der Kampfkünste (wushu) der daoistischen und buddistischen Richtungen.

Es gibt Übungen in Ruhe, in Bewegung, in Ruhe und Bewegung, mit großem und geringem Kraftaufwand und Übungen, welche das innere Qi betonen (neigong) und welche die äußeren Übungen (waigong) unterstreichen.

Die Methode ist ganzheitlich, dient zur Selbstregulierung, Vitalisiwerung des Qi, die Konstitution wird gestärkt, Abwehrkräfte aufgebaut - es beruht auf den Gesetzen der Natur, unter Anleitung eines Qi Qong Lehrers, dringt man von der Oberfläche in tiefere Ebenen vor. Schritt für Schritt.

Bei beharrlichen Üben werden die gesundheitsfördernden Wirkungen zur Entfaltung kommen.

...über das Lehrsystem QIGONG YANGSHENG